Übungen im Vierwaldstättersee, Samstag, 5. September 2015

Übungen im Vierwaldstättersee, Samstag, 5. September 2015

6. September 2015
|

Nach den doch recht anspruchsvollen und anstrengenden Übungen im Tessin und mit der Rega am Walensee gab es zur Abwechslung mal ein Training mit Genussfaktor. Wir besuchten zwei Tauchplätze im Vierwaldstättersee, die nur mit dem Boot zu erreichen sind: Northcorner und Grand Canon.

Gebt wurde speziell das Tauchen nach Kompass in unbekanntem Gewässer. Nach Absprache mit dem Exkursionsleiter Reto mussten die jeweiligen Tauchpaare genau vor dem rechtseitigen Einstieg des Bootes die Wasseroberfläche erreichen. Kapitän Urs, der jahrelang zur See gefahren ist, hielt das Schiff mit viel Fingerspitzengefühl auf seiner Position. Unter Wasser wurden auf dem Weg zum Ziel diverse Standartübungen zur Unterwasserkommunikation wiederholt, damit selten gebrauchte Zeichen nicht in Vergessenheit geraten.

In der Mittagspause hielt Reto, der durchaus Entertainer-Qualitäten besitzt, einen Vortrag über Materialkunde. Wie man sein Equipment richtig pflegt, ist allen hinlänglich bekannt. Interessant war sein humorvoller Überblick über sinnvolle und sinnlose Neuheiten auf dem Markt.

Der zweite Tauchgang simulierte — nach einer gemütlichen Rund durch den Grand Canon — die Markierung eines Verunfallten mittels Boje. Wir vertieften, als Ergänzung zur Rega-Übung in der vergangenen Woche, verschiedene Aufstiegsvarianten.